Neuigkeiten
12.03.2020, 11:07 Uhr
Fünfstellige Summe für kulturelle Schul-Projekte für das Schuljahr 20/21 „losgeeist“
Das Landesprogramm Kultur und Schule ermöglicht Schülerinnen und Schülern Begegnungen mit Kunst und Kultur unabhängig von Geldbeutel und familiären Hintergrund. Ab dem Schuljahr 2020/2021 erhöht das Land die Mittel um 500.000 Euro auf insgesamt 4,45 Millionen Euro. 
Christoph Weiland (Bürgermeister-Kandidat) und Ralf Schwarzkopf (Parteivorsitzender) haben Marco Voge (Landtagsabgeordneter und Landratskandidat) dafür gewinnen können, sich besonders für die Belange der Lüdenscheider Schulen einzusetzen. Mit Erfolg: Die Stadt Lüdenscheid erhält vom Land NRW 21.000 Euro für Projekte der kulturellen Bildung. Im Zuge der Gespräche rund um die Entfristung der Stellen im Rahmen der Schulsozialarbeit, ist eines deutlich geworden: Gerade in Grundschulen mit einem hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund, ist die kulturelle Förderung besonders wichtig. Und genau diese Schulen können sich bevorzugt über eine Förderung in Höhe von maximal 3.375 Euro pro Projekt freuen. Auf der anderen Seite werden mit diesem Programm auch Künstlerinnen und Künstler gezielt angesprochen, die ihrerseits mit einem Angebot an die Schulen herantreten können. Schüler sollen dabei unterstützt werden, selber künstlerisch aktiv zu werden und dazu motiviert werden, weitere Kulturangebote wahrzunehmen. Die Projekte finden dabei in der Regel in 40 Einheiten à 90 Minuten über das ganze Schuljahr verteilt statt.

Allerdings ist für das kommende Schuljahr besondere Eile geboten. Die Antragsfrist läuft bis zum 31. März 2020. Bis dahin können die Schulen und/oder Künstlerinnen und Künstler die Anträge bei der Stadt Lüdenscheid einreichen. Alle Informationen rund um das Projekt, Antragsformulare usw. sind auf der Homepage www.kultur-und-schule.de zu finden.